News

 

...HERZLICH WILLKOMMEN BEIM CDC...

     

  

Generalversammlung & Battelcup 2023

Nach zweijähriger Absenz konnte die GV endlich wieder im Clublokal Time Out durchgeführt werden. Unser Stimmenzähler Gandalf kam auf 13 anwesende Mitglieder, welches ein absolutes Mehr von sieben ergab. Dies sollte bei der Wahl zum Hippie noch entscheidend sein. Mehr dazu dann später...Hene, unser neue Präsident eröffnete Punkt 10.30 Uhr die 14. ordentliche Generalversammlung vom Chöbali Dart Club Zell. 

Zuerst standen die Jahresberichte der Vorstandsmitglieder auf dem Programm. Einige Traktanden wie das Jahresprogramm nahmen zeitlich etwas mehr in Anspruch als geplant. Unter anderem beschlossen die Mitglieder, den Jahresausflug neu im September bei etwas wärmeren Temperaturen durchzuführen. El Presidente führte seine erste GV stilsicher durch den Morgen und so war auch schon die Wahl zum Hippie an der Reihe. Stöffu und zweimal Hene wurden als mögliche Nachfolger von Märku nominiert. Die Spannung war gross, welcher ein Jahr lang mit dem Titel "Hippi-Sieger" benannt werden darf. So wurde Hene der Favoritenrolle gerecht und gewann zum ersten!! Mal überhaupt diese Trophäe. Märku als Vorjahressieger musste dabei etwas improvisieren und überreichte Hene einen "provisorischen Hippie", welcher ihm dann auch viel Applaus einbrachte! 

Nachdem der offizielle Teil der Generalversammlung beendet war, wurden wir einmal mehr von Hampis Kochkünsten verblüfft. Ein grosses DANKESCHÖN an Hampi für die Unterstützung während dem ganzen Jahr. Dazu überreichte Hene unserem Wirt ein kleines Present. Wer dachte das wars schon, irrte sich gewaltig... Nun startete das zur GV gehörende Dartturnier Battelcup. Dabei konnten alle Mitglieder teilnehmen, nach jeder Runde schied der am Schluss Klassierte aus. Der Grossangriff vom "Drü" konnte einzig von Büsche aufrecht gehalten werden, ehe er an fünfter Stelle die Segel streichen musste. So machten vier Eisspieler den Sieg unter sich aus. Piru und Dani setzten sich auch schon bald zu den Zuschauern und somit standen Märsu gegen Stöffu im Battelcupfinal. Der zweitplatzierte des Halbfinals konnte ein letztes Mal das Spiel auswählen. Märsu entschied sich für ein 501 Double Out, welches dann Stöffu in seiner unaufgeregten Art zu Ende spielte und den zweiten Battelcup seiner Karriere holte. Nachdem obligaten Jassen am Stammtisch verabschiedeten sich Gewinner und Verlierer artig nach Hause. Somit war die Generalversammlung 2023 auch schon wieder passé und alle gingen erfüllt zu Bette.

 

 __________________________________________________________________________________________

 

 

 

Aufstieg in Liga A

Der Aufstieg in die höchste Liga der Zentralschweizer Gruppierung im VFC-Verband ist perfekt! Nach 15 Spiele in Serie ohne Niederlage und der daraus resultierende 1. Rang, schloss der CDC die Saison mit einer Niederlage im Spitzenkampf gegen die 37ers aus Malters ab. Im Sudden-Death unterlag man im letzten Spiel gegen den zweiten Aufsteiger in dieser Gruppe. Mit 45 Zählern und nur drei Verlustpunkte konnte eine sportlich hervorragende Saison abgeschlossen werden. 

Nun freut sich s'Eis auf die kommende Saison in der höchsten Spielklasse zu spielen und nimmt die Herausforderung an, sich gegen die besten Teams in der Zentralschweiz zu messen. Alle Resultate und Ranglisten können unter dem folgenden Link abgerufen werden.

  

 ______________________________________________________________________________________________

 

  

Ausflug & Masters

Der diesjährige Ausflug stand unter dem Motto Golf n' Walk. Treffpunkt war am Bahnhof Zell. Nina führte uns Richtung Langenthal, Bern und über Umwegen nach Berlin äähh Bümpliz, bis zur Endstation Fribourg. Zwischenzeitlich sollten einige Utensilien und Verpflegungen im Zug, beziehungsweise am Perron verloren gehen und den Weg nicht bis ins Welsche schaffen...Trotz kleineren Zwischenfälle erreichten wir noch vor dem Mittag die schöne Uni-Stadt.

Als die Hotelzimmer bezogen waren machten wir uns dann auf zur Stadtgolf Challenge. Unser Reiseleiter Pirmin bildete zweier- und dreier Teams, und so galoppierten wir durch Fribourg, Treppen hinunter und wieder hinauf. Dabei brillierte Fuegi alias "Tiger Dubach" als kaltblütiger Vollstrecker und sicherte sich zusammen mit Stöffu den Tagessieg. Als die Abenddämmerung langsam aber sicher einsetzte, machten wir uns auf zum Nachtessen in eine gemütliche Beiz. Später wurden noch die Inbars in der Stadt unsicher gemacht, bis dann die Müdigkeit aufkeimte und wir uns auf die Ohren hauten.

Nach der Morgenverköstigung im Hotel ging es wieder Richtung Innerschweiz ins heimische Time Out. Nachmittags stand dann noch das Mastersturnier auf dem Programm. Unser Turnierleiter Pädu stellte wie immer den Turnierplan ohne Fehl und Tadel zusammen. Gespielt wurde ein Ko-Modus mit Handicap, welcher spannende Partien versprach. Im Final duellierten sich Piru und Stöffu um die Masterskrone bzw. Pokal. Mit dem besseren Ende für den Weltranglistenzweiten, welcher alle Spiele für sich entscheiden konnte. Dritter im Bunde wurde Märsu, der seine ausgezeichnete Debütsaison mit dem Bronzeplatz nochmals auf seine Art bestätigte. Zum Schluss ein Merci an Märsu für seine "Pfeilleihe" und vor allem ein grosses Dankeschön an unseren Organisator Piru, der uns einen tollen Ausflug ermöglichte.

 

 ______________________________________________________________________________________________

 

 

US-Open

Das warten auf das vierte Grandslam-Turnier im 2022 hatte sich gelohnt...Abermals feierten die anwesenden Mitglieder einen Sonntag mit Dartsport vom Feinsten. Geprägt von engen Duellen und einem etwas veränderten Modus wurden die Favoriten ihrer Rolle gerecht und holten mehr oder weniger souverän den Gruppensieg. Eine kleine Überraschung lieferte unser Turnierleiter Aubi, welcher den   2. Gruppenplatz erspielte. Nach der neu eingeführten Zwischenrunde qualifizierten sich Märsu und Stöffu vorzeitig für den Halbfinal, alle anderen Teilnehmer spielten im Viertelfinale ums Weiterkommen.

In der KO. Phase schlug dann wieder mal die Zeit der ehemaligen Nummer 1 Aubi, welcher souverän sein Spiel absolvierte und in den Final vordrang. Dort traf er auf den Weltranglistenzweiten Stöffu. In stoischer Ruhe setzte Aubi sein Spiel fort und ging gleich zweimal mit Satzvorteil in Front. Das Züglein an der Waage sollte im fünften Satz folgen, in welchem Stöffu die 501 Punkte in seiner Start-Zielsieg Manier hinunter spielte. Der Gewinn der US-Open war gleichbedeutend der 20. Grandslam-Titel seiner Karriere. Im kleinen Final gewann Dänu das Prestigeduell gegen Märsu.

 

 ______________________________________________________________________________________________

   

 

CDC-Bräteln & Sausecup

Bei wunderschönem Wetter und heissen Temperaturen wurde das 2. Familienbräteln vom Chöbali Dart Club beim Fussballplatz in der Gass Zell durchgeführt. Um 10.00 Uhr Morgens trafen die ersten Leute ein, bis Mittags waren fast alle Mitglieder anwesend um einen gemütlichen Sonntagnachmittag zu geniessen. Allmählich knurrten dann auch die Bäuche der kleinen sowie grossen Kindern. Märku unser Grilleur eröffnete das Feuer und zauberte leckere Steaks und Würste auf den Teller, garniert mit selbstgemachten Salaten.

Nachmittags stand das Highlight des diesjährigen Sausecup auf dem Programm. Für den Final qualifizierten sich Fuegi und Märsu. Letztgenannter startete dann auch Erwartungsgemäss stark und ging mit 1-3 in Front. Dies brachte Märtu aber nicht aus den Fugen und ging kurzum selbst mit 4-3 in Führung! Von da an war es ein offener Schlagabtausch mit abwechselnden Satzgewinnen. Für die Entscheidung ging es ins Sudden Death, in welchem Fuegi etwas kaltschnäuziger agierte und seinen zweiten Sausecup-Sieg feiern konnte. Herzliche Gratulation!!

Nach dem Motto "Die ersten werden die letzten sein" ging dieser tolle Anlass langsam zu Ende. Ein spezieller Dank geht an unsere "Hippis" Märku und Piru für die Organisation sowie allen, welche einen Beitrag für das ausgesprochen gemütliche "Familienfest" beigetragen haben.

 

 ______________________________________________________________________________________________

 

French Open

Nachdem das letztjährige Major-Turnier von Paris nicht durchgeführt werden konnte, war die begehrte Trophäe bereit einen neuen Beherberger zu finden. Aber zuerst der Reihe nach... Als allmählich alle angemeldeten Mitglieder ihre hauswirtschaftlichen Arbeiten in ihrem geliebten Zuhause erledigt hatten, gehörte nun die volle Aufmerksamkeit dem Beisammensein und Dartspielen im Time Out. 

In der Vorrunde ging es darum die beste Platzierung für die KO-Phase zu schaffen, da bereits jeder für das Viertelfinale qualifiziert war. In der Gruppe B, von den Experten auch als Monstergruppe bezeichnet, wurden die Rangierungen dann auch erst in einem zusätzlichen Entscheidungsspiel ermittelt. Überraschungen blieben aus und die besten vier der Weltrangliste schafften den Einzug ins Halbfinale. Dort setzte sich Märsu in allmählich gewohnter Manier durch, im zweiten Semifinale hatte Stöffu die etwas stärkeren Nerven und bezwang Piru knapp, jedoch verdient mit 2:1.

Im Finale gewann Märsu das Ausbullen und startete somit den Match, welches sich als offener Schlagabtausch herausstellen sollte! Die Colatafel wurde dank den vielen, hohen Scores einige Male beansprucht, bis dann unser neuer Weltranglistenerste den Sack zumachte und den Sieg für sich beanspruchen durfte. Gratulation an Märsu zum zweiten Turniersieg in Serie! Piru sicherte sich als 3. den letzten Platz auf dem Foto.

 

_______________________________________________________________________________________________

 

Wimbledon

Endlich war es wieder soweit...Nach gefühlter Ewigkeit liessen es die Umstände wieder zu, ein Masters-Turnier im Time Out durchzuführen. Die Vorfreude war riesig und so fanden zehn CDC'ler den Weg ins vertraute Daheim. Wie seither gewohnt, wurden wir dann auch herzlich von Renata empfangen. 

Die erstellte Gruppeneinteilung durch Pädu versprachen sehr spannende Spiele, jeder konnte jeden besiegen. So wurden die Gruppensieger dann auch erst mit dem letzten Vorrundenspiel ermittelt. Märsu und Egon zeigten sich nervenstark und feierten den Finaleinzug. Für Marcel bot sich eine sehr gute Ausgangslage, sein ersten Chöbali Dart Club-Masterstitel zu gewinnen! "Unser Neuling" kam gleich sehr gut ins Spiel und konnte vorneweg gehen. So liess er sich den Sieg nicht mehr nehmen und bezwang Egon in 3:1 Sätzen. Herzliche Gratulation! Im kleinen Final setzte sich Dani gegen Fuegi durch und eroberte den 3. Schlussrang.

 

____________________________________________________________________

 

Australian Open 

Beim voraussichtlich letzten Turnier in der "Steeldartarena" wurden am Sonntagmorgen die Metallspitzen noch einmal richtig gewetzt. S'Drüü zeigte sich in den Startmatches  ON FIRE! Allen voran Büsche, welcher die ersten drei Spiele ohne Satzverlust gewann. Mit zunehmender Dauer konnte die erste Mannschschaft reagieren und stellte mit Dani den Gruppensieger.
In der KO-Runde setzte Fuegi ein Ausrufezeichen und katapultierte sich bis ins Endspiel. Im Final wartete das brisante Duell gegen Stöffu, welcher allmählich an Fahrt aufnahm. Die ersten beiden Sätze gingen dann auch an den Weltranglistenersten, ehe Fuegi auf 1:2 verkürzen konnte. Im vierten Satz gab es kein entrinnen mehr und Stöffu gewann zum dritten Mal in Folge die Australian Open. Märsu sicherte mit dem Sieg gegen Hene den letzten Podestplatz.

 

 _____________________________________________________________________________________

 

 

Generalversammlung 

Der Chöbali Dart Club erhält auf das kommende Vereinsjahr einen neuen Präsidenten. Fuegi tritt nach 3 Jahren Präsi und 10 Jahren als Vize zurück und verlässt somit den Vorstand. Der ganze Verein bedankt sich bei Fuegi für die geleistete Arbeit und möge er weiterhin tolle Stunden im Verein erleben dürfen. Neu als Vorstandsvorsitzender wurde Hene einstimmig gewählt. Wir wünschen unserem El Presidente einen guten Start in seinem neuen Amt als Chef.
Ausserdem ist Marcel Wälchli als Neumitglied im Verein aufgenommen worden. Märsu wird zukünftig in der ersten Mannschaft spielen und sogleich Hene als Revisor ablösen.   

 

 _____________________________________________________________________________________

 

Battlecup

Zum zweiten Mal nach 2019 konnte sich Piru zum Battlecupsieger krönen. Wie jedes Jahr waren die Matches von Anfang an hartumkämpft, so dass auch heuer einige Favoriten schon früh die Segel streichen mussten. King der Vergangenheit, so behutsam wird Piru von seinen Dartgspändli genannt, überzeugte mit starken Darts über den ganzen Tag und gewann das Turnier mit dem Finalsieg gegen Stöffu. Aufopferungsvoll kämpfte sich Aubi von Runde zu Runde und holte etwas überraschend den hervorragenden 3. Platz! Gratulation an die Sieger.

 

 _____________________________________________________________________________________

 

Vereinsausflug & Mastersturnier 

Samstags, ca. 10.00 Uhr irgendwo in Zell... Auch heuer trafen sich die Mitglieder vom Chöbali Dart Club zum gemeinsamen "Schulreisli". Unser Reiseleiter Pirmin hatte dieses Jahr eine Überraschung parat und lotste uns Richtung Luzern. Über Umwegen in der Leuchtenstadt angekommen,  begrüssten wir die auf uns warteten Appenzeller. 

In zwei Gruppen aufgeteilt begann die Schnitzeljagd durch die vielen Gassen und an bekannten Sehenswürdigkeiten vorbei. Kaum losgelaufen bemerkten wir Füchse, dass der erste Hinweis bereits hinter uns lag. Wieder von Feld eins aus ging es dann Richtung Altstadt. Gemälde an Fassaden in der Eisengasse weckten bei einigen ein déjà-vus, bei anderen Anzeichen für weitere Aufgaben. Weiters Bergauf und wieder hinab lagen uns die Hinweise praktisch vor der Nase. Nach einer kurzen Pause mit einem kühlen blonden an der Sonne ging es weiters mit dem Bus. 

Als die Dämmerung langsam einsetzte und das Thermometer markantlich sank, schätzten sich jene glücklich, welche mindestens den rechten Handschuh mit dabei hatten. So ging die Jagd nach Hinweisen langsam zu Ende und wir stärkten uns anschliessend mit Speis und Trank. Auf dem nach Hauseweg hielt uns Büsche mit seinen unzähligen Geschichten noch bei Laune und sorgte für viel Gelächter unter den Anwesenden. Danach gingen die einten ausgelassen zu Bette, andere gönnten sich noch einen letzten Schlummertrunk. 

Am Sonntag stand wie immer das Masters Finale auf dem Programm. Die acht besten des Jahres konnten den Tagessieg unter sich ausmachen. Dabei zementierte Dänu seine starke Form und gewann Spiel für Spiel und war somit der erste Finalteilnehmer. Ebenso schaffte Märsu bei seiner ersten Mastersteilnahme gleich den Finaleinzug. In einem packenden Endspiel gewann Dänu nach 3:1 Sätzen. Gratulation zum verdienten 2. Majortitel.

21.11.2021 / sw  

 _____________________________________________________________________________________

 

Täfalistellen Cedric 

                    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt von Cedric! Wir wünschen                                    Pädu & Christa mit Jasmin alles Gute, viel Freude und Gesundheit                                für eure gemeinsame Zukunft.

29.10.2021 / sw  

 _____________________________________________________________________________________

 

US-Open

Endlich war es wieder soweit...Nach gefühlter Ewigkeit konnte wieder ein Grandslam-Turnier im Time Out ausgetragen werden. Die ausgelosten 4-er Gruppen versprachen von Beginn an spannende Partien. Dementsprechend wurde um jedes einzelne Leg gekämpft, damit eine möglichst gute Ausgangslage für die Viertelfinals geschaffen werden konnte. Hene bewies einmal mehr seine gute Kondition und gewann Dank seiner grossen Sonntagsklasse die entscheidenden Spiele! Heinz besiegte im Finale Steffu klar in 3:1 Sätzen. Im kleinen Final setzte sich Egon gegen Gändu durch. Gratulation an den verdienten Sieger!!

19.09.2021 / sw  

 ______________________________________________________________________________________

 

Teamcup Madiswil 

Nachdem das letztjährige Turnier im Madiswiler Saloon ein voller Erfolg war, wurde der Cup neu mit sechs Mannschaften durchgeführt. Mit grosser Vorfreude reiste der Chöbali Dart Club ins nahgelegene Bernbiet. Als dann die freundschaftlichen Begrüssungen vorüber waren, starteten die Chöbalis (wie sie liebevoll von ihren Kollegen genannt werden) mit einem Sieg ins Turnier. Bevor das leckere Nachtessen angerichtet war, bot sich die Gelegenheit im Finale teilzunehmen. Ehe das alles entscheidene Doppel gegen die Kellerratten startete, vergönnte man sich noch einen kleinen Appenzeller. Der Zaubertrank nützte! Die Doppelpartner Piru und Steffu besiegten die 5. Partie und machten somit die vielumjubelte Finalteilnahme perfekt.

Im Final traf man auf die Saloon Bull Dogs. Trotz super Leistung von allen ging der Turniersieg wieder an das favorisierte Heimteam und zugleich Titelverteidiger. Herzliche Gratulation!!! Somit ging der Abend dem Ende entgegen und die Chöbalis machten sich mit dem Zug auf den Heimweg, bei manchen dauerte diesen etwas länger als ihnen lieb war...In diesem Sinne nochmals ein tolles Merci an die Organisatoren/Gastgeber und hoffentlich bis nächstes Jahr. 

 

02.09.2021 / sw  

____________________________________________________________________________________________

 

Täfalistellen Robin

Grosses nimmt immer im Kleinen seinen Anfang – Wir gratulieren Gändu und Daniela mit Amanda herzlich zu Robins erstem Wiegenfest und wünschen Euch eine wunderbare, gemeinsame Zeit als Familie zu viert.

22.03.2021 / sw  

_________________________________________________________________________________________________

 

Masters-Turnier

Nach gelungenem Wandertag folgte am Sonntagmorgen das alljährliche Dartturnier.  Da nur acht Anmeldungen eingingen, entfiel der heurige Jungproficup. Ebenso wurde eine neue Turniervariante gespielt, ein K.O. System mit Verliererrunde.

Viele Partien gestalteten sich ausgeglichen und waren dementsprechend intensiv geführt. Nachdem Zmittag konnte dann auch schon die Finalpaarung verkündet werden. Stöffu gelang den Finaleinzug «vornedurch», Egon schaffte die Qualifikation über die Verliererrunde. Letzterer legte dann auch sofort los wie die Feuerwehr! Kaum war das Spiel gestartet, führte der Aussenseiter mit 2-0 Sätzen. War das Frühnächtliche Nickerchen im Heim der Grund für seinen Exploit? Oder etwa doch das ausgedehnte Duschen am Sonntagmorgen…

Jedenfalls kämpfte sich Stöffu zurück und schaffte den Ausgleich. Im finalen fünften Satz und unter tosendem Applaus seiner Anhänger war Egon wieder besser gestartet und konnte sich einige Finish-Darts erarbeiten, welche er jedoch nicht zu nutzen vermochte. So war die Reihe wieder am Weltranglistenersten. Der Geräuschpegel kochte fast über, als sein letzter Pfeil das erlösende Doppelfeld traf. Somit gewann Stöffu den hartumkämpfen Final gegen Egon, den 3. Platz holte Hene mit einer ebenfalls tollen Leistung.

18.11.2020 / sw 

________________________________________________________________________________________________

 

Vereinsausflug

Auch dieses Jahr ging der Chöbali Dart Club auf seinen obligaten Ausflug. Aufgrund der momentanen Situation wurde dieser jedoch im kleinen Masse durchgeführt. Treffpunkt heuer war am Samstagmorgen bei den Ponalys in Zell. Anschliessend führte uns das Postauto Richtung Luthern-Bad, wo wir dann auch unseren Reiseführer Piru trafen.

«Läck hesch du e tropfe» war das diesjährige Motto. Nach kurzem Briefing und mit gut gefüllten Rucksäcken startete die CDC-Weinwanderung Richtung Napf. Bei schönstem Wetter und toller Aussicht auf das Nebelmeer wurde die Degustation eröffnet. Auf dem Napf angekommen, offerierte Thömu und Pädu den Gipfelwein. Nachdem jeder sein Mittagessen aus dem Rucksack/Plastiksack zu sich nahm, konnte Dani seinen Tropfen aus dem Wallis als Siegerwein präsentieren. Gratulation!

Auf dem Retourweg machten wir einen kurzen Rast in der Stächelegg, nachher ging es hinunter zur Wiggernhütte. Unten angelangt, kamen wir etwas überraschend in den Genuss einer Sightseeingtour von Hergiswil ins Luthern-Bad. Merci Franz! Um diesen tollen Ausflugstag vollumfänglich abzurunden, gingen wir noch ins Time-Out einkehren, wo dann am nächsten Tag das Master-Turnier auf dem Programm stand. 


13.11.2020 / sw 

________________________________________________________________________________________________ 

 

French Open

Das üblicherweise im Juni stattfindende French Open konnte nun als Samstagabend-Turnier ausgetragen werden. Nach und nach trudelten die Chöbali Darters im Time Out ein. Bald darauf flogen, wie gewohnt dann auch die ersten Pfeile in Richtung Bulls Eye. Als spielerische Highlights der Vorrunde durften sicherlich die erzielten 180er & Ursula's in Maske bewertet werden!

Nach einer kurzen Verpflegung startete die KO-Phase, in welcher sich das Niveau nochmals erhob. Am Schluss kam es so, wie es kommen musste... Im Final setzte sich Stöffu gegen Dani durch und wurde erneut als Grandslam-Sieger gefeiert. Bedauerlicherweise konnte der Sieg nicht wie üblich mit dem Pokal zelebriert werden, da dieser die Wohnung des Titelverteidigers hütete. Im Match um Platz drei gewann Piru diskussionslos gegen Egon. 


 26.10.2020 / sw

________________________________________________________________________________________________

  

US-Open

Nach längerer Zeit konnte endlich wieder ein Dart-Turnier in unserem Clublokal Time Out durchgeführt werden. Die Vorfreude auf diesen Tag war bei den zehn teilnehmenden Mitgliedern unübersehbar.

Pünklich um 10.15 Uhr bat Turnierleiter Pädu zum Board. Die im voraus ausgelosten Partien versprachen spannende Duelle. Einige CDC'ler kämpften um jeden Punkt, andere hatten den 20er Magnet von Anfang an präsent.

Nach der Mittagspause und dem köstlich zubereiteten Essen von Hampi und seinem Personal, ging es langsam in die entscheidende Phase. Im Final setzte sich Stöffu klar mit 3:0 gegen Egon durch und konnte sich als Sieger feiern lassen. Dani gewann den kleinen Final gegen Hene und sicherte sich somit den 3. Rang.

 15.09.2020 / sw

________________________________________________________________________________________________

 

Neues Clubshirt

Die erste Mannschaft kann seit Saisonbeginn die neuen Clubshirts präsentieren. Dank grosszügiger Unterstützung von unseren Sponsoren Hampi Kiener, Time Out Zell und Vereinsmitglied Gäbu Emmenegger, Zeltbau in Geiss.

Im Namen vom "Eis" und dem ganzen Verein bedanken wir uns nochmals für eure spendable Geste. Wir freuen uns mit den neuen, gefälligen Shirts in Zukunft aufzutreten.

  15.09.2020 / sw

________________________________________________________________________________________________

 

Dart-Team-Cup in Madiswil

Am 27. Juni 2020 ging der erste Dart-Team-Cup im Madiswiler Saloon über die Bühne. Mit grosser Vorfreude machte sich s'Eis auf den Weg ins Bernische. Bei der Ankunft wurde man herzlich empfangen, ebenso lud der eingerichtete Biergarten zu einem gemütlichen Abend ein.

Petrus meinte es genauso gut mit uns Dartern und zeigte sich von der besten Seite, so dass bei tollem Ambiente unter freiem Himmel dem Turnier nichts mehr im Wege stand. Der neu ins Leben gerufene Team-Cup wurde nach dem Modus des Ligafinals, jeder ein Einzel- und eine Doppelpartie pro Begegnung.

Zum Auftakt wurde den CDC'lern gleich der Gastgeber Bull Dogs zugelost. Mit viel Selbstvertrauen und dem Wissen gegen den Favoriten zu bestehen, konnte die erste Partie mit einer überzeugenden Leistung mit 4:2 gewonnen werden. Was für ein Auftakt zum Beginn des Turniers!

Nahtlos ging es weiter mit den Matches gegen die Oldis und den Yorkshire Bulls. Leider wurden beide Spiele verloren, was mit fehlender Kaltschnäuzigkeit zu tun hatte. Oder war vielleicht doch das Schwinden der Konzentration die Ursache...?

Nun hatte Gastgeber Düdu seinen Auftritt und zauberte ein feines Nachtessen auf den Tisch, welches offeriert wurde. Grosses MERCI an den Wirt!!

Anschliessend ging es mit dem Pfeilen weiter. Im letzten Match gegen die Hottu Darters blieb uns nichts anderes übrig als ein Sieg, sollte der angepeilte Spitzenplatz erreicht werden. Bedauerlicherweise hiess der Verlierer zum Dritten Mal in Folge die "Chöbalis". Trotz guter Ausgangslage nach Spiel 1 musste man mit dem 4. Rang vorlieb nehmen.

Am Schluss konnte auf einen gemütlichen Dart-Abend unter Freunden zurückgeblickt werden. Nochmals ein Dankeschön an den Hausherr Düdu, den Saloon Bull Dogs für die Organisation, Turnierleitung und den gesponserten Pokal! 

Schlussendlich liessen wir uns sicher und bequem von der BLS Heimchauffieren. Es würde uns freuen, auch nächstes Jahr beim Teamcup dabei zu sein und einen weiteren, gemütlichen Dartabend unter Freunden verbringen zu können.

  30.06.2020 / sw

 _____________________________________________________________

 

Täfalistellen Selina 

Welcome Selina! Wir Gratulieren der Familie Pfister zur Geburt von Selina und wünschen euch alles Gute für die Zukunft, mit unzählig schönen, gemeinsamen Momenten.


Vielen Dank für den gemütlichen Abend und die freigiebige Bewirtung mit Speis & Trank. Merci! Ps. Der Kilian-Kaminfeger-Schnaps war also sehr fein und schmeckte ;-)

03.03.2020 / sw
_______________________________________________________________________

 

Australian Open   

Turniersieger von Down Under 2020 wurde Stöffu dank dem Finalsieg gegen Neo Eis-Spieler Dävu, welcher ein tolles Turnier spielte und unter anderem den King mit einem High-Finish eliminierte. Dänu erreichte erneut die Top 3 mit dem Sieg im kleinen Final gegen Piru. 

    

09.01.2020 / sw

 _________________________________________________________________________________________________ 

   

Generalversammlung & Battlecup

Am 5. Januar 2020 fand die 11. ordentliche GV des Chöbali Dart Club Zell im Time Out statt. Pünktlich um 10.15 Uhr konnte Präsident Martin Dubach die Generalversammlung eröffnen. Anschliessend dem offiziellen Teil wurden wir einmal mehr durch Hampi und seiner Crew mit einem feinen Essen verköstigt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank!

Sieger beim Hartumkämpften Battlecup wurde Tom. Er besiegte Büsche in einem jederzeit offenen Finale. Als dritter im Bunde schaffte es Dänu aufs Podest.          Gratulation an die Sieger!

  09.01.2020 / sw